Mittwoch , 29. September 2021

Geldtransfer nun auch nach Myanmar möglich

Frankfurt (ots) – Als erster internationaler Geldtransferdienstleister bietet Western Union seinen Service auch für Myanmar an. In Kooperation mit sieben Banken kann ab sofort an mehr als 150 lokalen Standorten Bargeld gesendet und empfangen werden. Weitere 90 Standorte werden in den kommenden Monaten durch die Zusammenarbeit mit der Kanbawza Bank, der größten Privatbank Myanmars, hinzukommen.

Dieser Service wurde durch die Aufhebung der Sanktionen gegen Myanmar seit letztem Jahr möglich. „Wir freuen uns, mit diesem Service erstmals den Burmesen und ihren Familien nach der Isolation weltweit die Möglichkeit für Geldzahlungen in und nach Myanmar zu geben“, sagt Claudia Westermayr, Regional Direktor DACHLS CEE. „Internationaler Geldtransfer ist ein essenzieller Service insbesondere auch für den Aufbau des Landes durch die Rücküberweisungen der burmesischen Migranten in ihre Heimat“, fügt Westermayr hinzu.

Nach Jahrzehnten der Isolation öffnet sich das Land auch dem Tourismus. Der Tourismus als stark wachsender Sektor gilt als wichtiger Motor für das Wirtschaftswachstum des Landes. Bisher kann in Myanmar fast ausschließlich mit Bargeld bezahlt werden. So werden Kreditkarten und Reiseschecks noch kaum akzeptiert; auch Automaten zum Abheben von Bargeld gibt es derzeit nur wenige. In einem Land, in welchem nur wenige Menschen einen Zugang zum Finanzsystem haben, erfüllt Western Union mit diesem Service seinen Anspruch, auch Menschen ohne Bankkonto internationalen Geldversand und Empfang zu ermöglichen.

Über Western Union

Die Western Union Company (NYSE: WU) ist ein führender Anbieter von weltweitem Geldtransfer. Gemeinsam mit Vigo, Orlandi Valuta, Pago Fácil und Western Union Business Solutions bietet Western Union die Möglichkeit, Geld rund um den Globus zu transferieren. Mit Stand vom 30. September 2012 verfügt das Unternehmen gemeinsam mit Orlandi Valuta, Vigo und Pago Fácil über ein Netzwerk von etwa 510.000 Vertriebsstandorten in über 200 Ländern und Territorien. 2011 wurden weltweit über 226 Millionen Transaktionen zwischen Privatpersonen durchgeführt und damit 81 Milliarden US-Dollar transferiert. Zudem wurden 425 Millionen geschäftliche Transaktionen veranlasst. Mehr Informationen finden Sie unter www.westernunion.de. Medienkontakt: Grayling Deutschland Lina Blankenagel Telefon: + 49 69 96 22 19 0 / Fax: + 49 69 96 22 19 96 [email protected] www.westernunion.de

Orginal-Meldung: http://www.presseportal.de/pm/56715/2398985/geldtransfer-nun-auch-nach-myanmar-moeglich/api

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.