Samstag , 24. August 2019


Home / Aktuell / Teure Elektrogeräte sind Männersache

Teure Elektrogeräte sind Männersache

Die Deutschen reagieren auf die jüngsten Wirtschaftskrisen mit ziemlicher Gelassenheit: Sie nutzen ihr Anschaffungspotenzial und kaufen hochwertige Konsumgüter. Nach Reisen und Möbeln liegen Elektrogeräte im Wert von über 500 Euro bei den geplanten Investitionen an dritter Stelle. Das ist das Ergebnis des CreditPlus-Verbraucherindexes, einer repräsentativen IPSOS-Umfrage aus dem Jahr 2013. Weiteres interessantes Resultat der Studie: Männer wollen mit 18 Prozent häufiger teure Elektrogeräte kaufen als Frauen mit 12 Prozent.

 

deutsche journalisten dienste Bild: 53191

 

 

Männer wollen häufiger teure Elektrogeräte kaufen als Frauen.
Foto: djd/CreditPlus Bank/fotolia.com/Yuri Arcurs

Die Ergebnisse der IPSOS-Studie decken sich mit den Resultaten einer weiteren repräsentativen Online-Umfrage der CreditPlus Bank zum Thema Elektrogeräte von Ende 2012. So gaben dort beispielsweise 48 Prozent der befragten 1.000 Bundesbürger an, sie könnten nicht auf ihren Fernseher verzichten. Damit belegt das TV-Gerät auf der Beliebtheitsskala der Elektrogeräte den zweiten Platz. Ohne PC, Notebook oder Tablet haben es 45 Prozent der Befragten schwer im Alltag. Und auch die Telekommunikation ist den Deutschen wichtig: 29 Prozent geben an, keinesfalls auf ihr Festnetztelefon verzichten zu wollen, 25 Prozent würden ihr Smartphone nicht hergeben und 19 Prozent würden nicht ohne ihr mobiles Telefon auskommen. Mehr Infos: www.creditplus.de.

 

deutsche journalisten dienste Bild: 49926

 

Ohne PC, Notebook oder Tablet haben es 45 Prozent der Befragten schwer im Alltag.
Foto: djd/CreditPlus Bank/Franz Pfluegl/fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere