Thursday , 21. April 2022
[borlabs-cookie id="arkm-adserver" type="cookie"] [/borlabs-cookie]

Das Zeitalter der mobilen Banken

Früher wurde alles in Bar gezahlt und das Ersparte entweder unter dem Kopfkissen oder auf einem Sparbuch gesammelt. Das ist in unserer digitalen Welt mittlerweile anders. Viele Banken wie die Sparkasse oder auch die Volksbank bieten derweil Apps an, welche es den Nutzern ermöglichen ihre Finanzen digital zu verwalten. Das bietet den Kunden einige angenehme Vorteile, weswegen gerade die etwas jüngere Generation großes Interesse daran zeigt. Das bedeutet für viele Menschen Bargeld ade und hallo Kartenzahlung. Die Privatfinanzen sind modern geworden und finden vermehrt im Internet statt. Allerdings vertrauen viele Menschen der Technologie noch nicht ganz und möchten ihre Daten nicht online preisgeben. Wir werfen deswegen einen objektiven Blick auf die Vorteile von Online-Banking.

Welche Möglichkeiten bieten online Banken?

2021-11-29-Online-Banking
Quelle: geralt / pixabay.de
https://pixabay.com/de/photos/online-banking-bankgesch%c3%a4fte-bitcoin-4287719/

Online-Banken setzen sich immer mehr mit dem Verhalten und den Gewohnheiten bezüglich Finanzen ihrer Kunden auseinander. Nutzeraktivitäten werden insbesondere ausgewertet und versucht die Apps dahingehend attraktiver und nützlicher zu gestalten. Einige Anbieter arbeiten an Projekten, welche es den Kunden ermöglichen sollen, direkt in der App Geschäfte wie Aktienkauf und der Handel mit dieser zu tätigen. Hierbei geht Paypal als Beispiel voran. Der Anbieter des mobilen Zahlungsdienstes bietet bereits den Kauf von Kryptowährungen an, der Aktienkauf soll, laut Gerüchten, bald folgen. Konkurrenten dieser Idee sind unter anderem die beste Trading-App für Österreich. Diese ist nämlich schon länger aktiv auf dem Markt und damit auch sehr erfolgreich. Nutzer betonen die einfache Handhabung und lukrative Gewinne, welche sie durch die App verzeichnet haben. Ob und wie schnell andere Apps auf diesen Stand und den Erfolg herankommen werden bleibt abzuwarten.

Vorteile von Online-Banking

Laut einer Umfrage nutzten bereits im Jahr 2016 insgesamt 53 % aller Deutschen das Online-Banking. Das ist viel, aber vermutlich weniger, als die meisten Menschen denken würden. Die Zahl zeigt jedoch, dass noch lange nicht alle Menschen von der digitalen Bankwelt überzeugt sind, wenn es um Finanzen geht. Das Online-Banking punktet mit diversen Vorteilen, primär mit der Übersichtlichkeit. Hierbei hat der Kunde jederzeit vollen Einblick auf den aktuellen Finanzstatus, es können alle Transaktionen und Abbuchungen kontrolliert und sogar einsehen, welche Umsätze für die kommenden Tage vorgemerkt sind. Die Transaktionen können jederzeit, also rund um die Uhr von zu Hause oder unterwegs aus getätigt werden. Das ist zum einen deutlich bequemer für den Kunden als jedes Mal zur Bankfiliale zu müssen, zum anderen wird die Überweisung auch unmittelbar eingeloggt. In der Regel sind die Kontoauszüge, welche nach Bedarf auch monatlich zugeschickt werden können, kostenfrei für den Nutzer. Beim Online-Banking kann man diese Funktion allerdings auch abbestellen, falls sie nicht benötigt wird. Mögliche Sicherheitsrisiken sind für viele Nicht-Nutzer der Hauptgrund, das Onlinebanking zu vermeiden. Heutzutage gibt es dafür allerdings kaum noch Argumente, da das Onlinebanking als ausgesprochen sicher in Fachkreisen gilt. Um die Sicherheit zu weiterhin zu verbessern, kann man Online-Bezahlungen mit Diensten wie PayPal und Co. vornehmen, da der Empfänger auf diese Weise nicht einmal die Konto- oder Kreditkartennummer sieht. Sicherer geht es kaum, und Wartezeiten gibt es keine, die Quote der Online-Nutzer wird voraussichtlich in den nächsten Jahren noch signifikant steigen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.