Friday , 22. April 2022
[borlabs-cookie id="arkm-adserver" type="cookie"] [/borlabs-cookie]

Erneuerbare Energien in Deutschland: 20-Prozent-Marke übersprungen, weltweit 16 Prozent

In den ersten sechs Monaten 2011 konnten mit erneuerbarer Energieerzeugung erstmals mehr als 20 Prozent des deutschen Strombedarfs gedeckt werden, so der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft BDEW.

Thorben Wengert_pixelo.de

Mit 20,8 Prozent legten die erneuerbaren Energien demnach im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 2,5 Prozent zu. Den meisten Strom erzeugten Windenergieanlagen, gefolgt von Biomasse- und Photovoltaikanlagen.

Erneuerbare Energien weltweit: Investitionen und Ausbauziele wachsen!

Energie aus Sonne, Wind und Wasser trug im vergangenen Jahr mit rund 16 Prozent zum Endenergieverbrauch und mit nahezu 20 Prozent zum Stromverbrauch bei. Das geht aus Daten hervor, die das global Expertennetzwerk REN21 im Juli 2011 veröffentlicht hat. 2010 wurden demnach weltweit 211 Milliarden US.Dollars in erneuerbare Energien investiert, ein Drittel mehr als 2009. Ausbauziele verfolgten 119 Länder (2005: 55 Länder)

Welcher Redakteur hat diesen Beitrag veröffentlicht?

Veröffentlicht von: opr
am 27. Sep 2011 und wurde einsortiert unter:
Aktuell, Energie Umwelt, Themen, Topmeldungen.
Sie können die Kommentare per RSS-Feed verfolgen: RSS 2.0.
Sie können einen Trackback setzen

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.