Donnerstag , 19. März 2020


Home / Bauen & Wohnen / eMobilversity ins Leben gerufen

eMobilversity ins Leben gerufen

eMobilitätOnline legt Grundstein für eine offene Elektromobilitäts-Datenbank

Die offene eMobilversity ist ein Projekt des Branchenportals www.emobilitaetonline.de

An der Elektromobilität führt in Zukunft kein Weg vorbei, daran besteht heute kein Zweifel mehr. Dank fortwährender Innovationen und einer zunehmend breiten Infrastruktur ist diese Zukunftstechnologie schon heute alltagstauglich – nur spiegelt sich das noch nicht in entsprechenden Verkaufs- bzw. Verbreitungsziffern wider. Das Interesse an der Elektromobilität ist da und wächst von Tag zu Tag, jedoch existiert noch kein unabhängiges Informationsmedium, welches mittels fundierter Fachartikel in dennoch einfacher und übersichtlicher Form alle relevanten Aspekte der Elektromobilität einer breiten Öffentlichkeit zugänglich macht. Um dies zu ändern, hat das Branchen- und Informationsportal eMobilitätOnline die partizipativ angelegte eMobilversity ins Leben gerufen: Das erklärte Ziel dieses ehrgeizigen Projekts ist es, interessierten Unternehmen und Privatpersonen einen fundierten Einblick in die Materie Elektromobilität zu geben, um offene Fragen und Vorurteile zu klären bzw. auszuräumen sowie interessante Fachartikel zu aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen und technischen Entwicklungen zu präsentieren. Durch die offene und qualitätsorientierte Struktur der eMobilversity soll ein wachsendes Online-Lexikon zur Elektromobilität entstehen, das auch einen tatsächlichen Mehrwert liefert. Bereits an diesem Montag, dem 24.09.12, wird ein ausführlicher Theorieteil zur Technik und Wirtschaftlichkeit von Elektroautos veröffentlicht.

Zukunft mitgestalten: eMobilversity

Der Grundstein zur eMobilversity ist schon gelegt: Schon heute bietet das Projekt eine reichhaltige Informationsquelle bestehend aus verständlichen Fachartikeln zum Elektroauto, der Traktionsbatterie sowie der Wirtschaftlichkeit von Elektrofahrzeugen. Um die Elektromobilitäts-Datenbank auszubauen und noch breiter aufzustellen, sind Unternehmen und Wissenschaftler aus der Branche dazu eingeladen, eigene Expertenbeiträge einzureichen, die nach Prüfung durch ein Fachgremium mit namentlicher Erwähnung und Firmenlogo veröffentlicht werden. Alle beitragenden Autoren erhalten als kleine Aufwandsentschädigung einen kostenlosen 1-jährigen Eintrag im Kompetenzatlas des renommierten Branchenportals Emobilitätonline.de. ”Gemeinsam können wir dazu beitragen, die Informationslage zur Elektromobilität deutlich zu optimieren, indem eine hochwertige und öffentlichkeitsorientierte, bisher einzigartige Wissensdatenbank zur Elektromobilität geschaffen wird.”, so der diplomierte Wirtschaftsingenieur und Gründer des Branchenportals Christian Milan.
Zudem plant eMobilitätOnline die exklusive Veröffentlichung einer Fachstudie, für die sich interessierte Privatpersonen und Unternehmen bereits heute vormerken lassen können: Die aktuelle Studie behandelt die möglichen Eigentumsmodelle von Traktionsbatterien und enthält ausführliche Untersuchungen zu diesem entscheidenden und sich dynamisch entwickelnden Bereich der Elektromobilität – hochinteressant sowohl für unentschlossene Käufer von Elektrofahrzeugen, die eine unabhängige Analyse der Wirtschaftlichkeit sowie der Vor- und Nachteile der gängigen Geschäftsmodelle wünschen, wie auch für Unternehmen, die ihre strategische Positionierung in diesem Bereich planen.


Welcher Redakteur hat diesen Beitrag veröffentlicht?

Veröffentlicht von: opr
am 4. Okt 2012 und wurde einsortiert unter:
Aktuell, e-mobility, Themen, Topmeldungen.
Sie können die Kommentare per RSS-Feed verfolgen: RSS 2.0.
Sie können einen Trackback setzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.