Presse-TickerVerschiedenes

Sprung auf den Chefsessel

Köln – Der Weg in die Chefetage von Immobilienunternehmen wird sich grundlegend verändern. Das liegt unter anderem daran, dass es seit rund 15 Jahren immobilienspezifische Studiengänge gibt. Das Fachmagazin immobilienmanager legt in seiner aktuellen Ausgabe 4-2015, die am 13. April erscheint, den Schwerpunkt auf die Frage: „Wie werde ich CEO?“.

Quelle: LifePR
Quelle: LifePR

Top-Karrieren in der Immobilienwirtschaft nahmen bisher nicht zwingend an renommierten Universitäten ihren Ausgang. Eine Untersuchung der Karrierewege von Geschäftsführern ergab, dass sie ihr Studium an Universitäten quer durch die Republik absolvierten – im Gegensatz zu den Führungskräften anderer Branchen. Die meisten von ihnen sind Wirtschaftswissenschafter – ohne immobilienwirtschaftlichen Schwerpunkt – gefolgt von Ingenieuren und Juristen. Auch Auslandserfahrung zählte früher nicht sehr viel: 60 Prozent der Geschäftsführer waren weder während des Studiums noch in den ersten drei Berufsjahren im Ausland.

In Zukunft wird das anders aussehen. Die Wahl der Universität und die immobilienwirtschaftliche Ausrichtung des Studiums werden eine deutlich größere Rolle spielen. Auch die Zahl der Geschäftsführer ohne akademischen Titel wird künftig sicher gegen Null gehen. Bei der Frage nach der Spezialisierung lautet der Rat von Headhuntern: Am besten ist es, als Spezialist seines Gebiets einzusteigen und sich im Laufe der Karriere zum Generalisten zu entwickeln. Und wenn man dann einmal eine Leitungsfunktion erreicht hat, sollte der Sprung auf den Chefsessel bald gelingen: Die heutigen CEOs hatten vor ihrem Amtseintritt durchschnittlich 1,58 Führungspositionen inne.

Die aktuelle Ausgabe von immobilienmanager enthält weitere Karrieretipps und Untersuchungen zu heutigen Berufseinsteigern. Sie erscheint ab dem 13. April online und als Printausgabe. Das eMagazine ist unter www.immobilienmanager.de/… zu finden, die App für iPhone und iPad gibt es im App-Store.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Finanzratgeber 24 an. Sie schreibt als Journalistin über aktuelle Finanzprodukte und gibt Hilfen bei der Suche nach seriösen Geldanlagen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@finanzratgeber24.de

Alexandra Rüsche

Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Finanzratgeber 24 an. Sie schreibt als Journalistin über aktuelle Finanzprodukte und gibt Hilfen bei der Suche nach seriösen Geldanlagen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@finanzratgeber24.de

Ähnliche Artikel

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"