Dienstag , 14. April 2020


Home / Finanzen / ADAC informiert über Preisunterschiede in Urlaubsländern

ADAC informiert über Preisunterschiede in Urlaubsländern

München – Wer mit dem Auto während der Osterferien verreist, sollte sich vorab über die Spritpreise im Urlaubsland informieren. Diese unterscheiden sich zum Teil deutlich von den Preisen an deutschen Tankstellen. In einigen Ländern lohnt sich das Tanken besonders. Während man in Deutschland für einen Liter E10 durchschnittlich 1,40 Euro bezahlt, kommt man in Österreich (1,18 Euro) und der Schweiz (1,19 Euro) beim Superbenzin deutlich günstiger weg. Am billigsten ist Kraftstoff in Polen: Diesel ist dort für 1,11 Euro je Liter zu haben, E10 für 1,09 Euro.

Quellenangabe: "obs/ADAC"
Quellenangabe: „obs/ADAC“

Für den Osterurlaub in Italien oder den Niederlanden lohnt es sich laut ADAC, vorab noch einmal vollzutanken. In Italien zahlen Autofahrer mit 1,65 Euro für Benzin 25 Cent mehr als in Deutschland, in den Niederlanden mit 1,69 Euro sogar 29 Cent mehr. Dieselfahrer tanken in Italien am teuersten: Hier kostet der Liter 1,51 Euro, das sind gut 30 Cent mehr als in Deutschland. Am zweitteuersten ist der Liter Diesel mit 1,35 Euro in den Niederlanden. Danach folgen Belgien und Frankreich mit je 1,26 Euro.

Quelle: ots

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Finanzratgeber 24 an. Sie schreibt als Journalistin über aktuelle Finanzprodukte und gibt Hilfen bei der Suche nach seriösen Geldanlagen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]