Mittwoch , 5. Januar 2022

Nebensaison wird immer wichtiger – Mit furniRENT sinnvoll investieren und Erlöse steigern

München – Früher haben Hoteliers in den 100 Tagen der Hauptsaison so viel verdient, dass die Einnahmen für das restliche Jahr ausgereicht hatten. Bei den ganzjährig geöffneten Hotels lief der Betrieb in der touristenarmen Nebensaison nur auf Sparflamme. Inzwischen hat sich aber die Erkenntnis durchgesetzt, dass man von den umsatzstarken Monaten im Sommer und Winter alleine nicht mehr über die Runden kommt. Um sowohl neue Gäste anzusprechen als auch wirtschaftlich zu arbeiten, muss man seinen Kunden einen Mehrwert anbieten und investieren. Andernfalls droht ein Teufelskreis aus abgenutzter Einrichtung, die nicht mehr den Qualitätsstandards entspricht, was sich in einer reduzierten Auslastung widerspiegelt. Aufgrund der verschärften Vergaberichtlinien für Bankkredite steht die überwiegend mittelständisch geprägte Hotelbranche aber vor dem Problem, dass Kredite für dringend notwendige Investitionen nicht genehmigt werden. „Speziell für Hoteliers bieten wir einen alternativen Weg der Kapitalbeschaffung an, von dem alle Beteiligten profitieren“, erklärt Hansjörg Kofler, Geschäftsführer von furniRENT.

Quelle: Yield PR
Quelle: Yield PR

Professionelle Abwicklung und garantierte Planungssicherheit

Immer mehr Betriebe wissen die Vorteile einer Renovierung mit dem Miet- und Mietkaufsystem von furniRENT für sich zu nutzen. „Unser innovatives und bankenunabhängiges Finanzierungsmodell sorgt dafür, dass Hoteliers den notwendigen finanziellen Spielraum für Investitionen haben. Wir stehen unseren Kunden aber nicht nur in Fragen der Einrichtung zur Seite, sondern übernehmen auch 50 Prozent des Finanzierungsrisikos und ermöglichen darüber hinaus an die monatliche Liquidität angepasste Zahlungen. Durch die Festpreis- und Fertigstellungsgarantie ab Auftragsvergabe werden sowohl böse finanzielle Überraschungen für den Kunden ausgeschlossen als auch Planungssicherheit für alle Beteiligten geschaffen.“ skizziert Kofler das Geschäftsmodell.

Hotel-Crowdfunding als Finanzierung 2.0

Mit Crowdfunding bietet furniRENT den Hoteliers eine weitere zeitgemäße Finanzierungsmöglichkeit. Auf www.hotel-crowdfunding.com haben interessierte Anleger die Möglichkeit, in Hotelbetriebe mit hohem Wachstumspotenzial zu investieren. Die Betriebe profitieren dabei von einer zusätzlichen, bankenunabhängigen Finanzierungsform. „Gerade jetzt ist es wichtig, Aufklärungsarbeit in der Hotellerie zu leisten und auch Lösungen für innovative Kapitalbeschaffung anzubieten“, so Kofler weiter. Das erste Projekt der Plattform ist der Tiroler Reiterhof Ortnerhof. Der traditionelle Familienbetrieb inmitten des Nationalparks Hohe Tauern ist das perfekte Urlaubsziel für alle Naturliebhaber. Über die Website können interessierte Investoren die Kampagne mit einem Betrag ab 300 Euro noch bis zum 15. November unterstützen. Neben einem Basiszins von fünf Prozent profitiert jeder Anleger von weiteren erfolgsabhängigen Bonuszinsen von bis zu zwei Prozent und erhält attraktive Prämien bei höheren Investments.

Quelle: Yield PR

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou schreibt über die Finanzbranche und gibt Orientierung für interessante Finanzprodukte. Sie hatte Ihre Berufsausbildung erfolgreich beim ARKM Online Verlag in Gummersbach abgeschlossen. In der Redaktion ist Sie unter [email protected] erreichbar.