Freitag , 23. August 2019


Home / Aktuell / Banking für Profis: Online-Banking-Software 2016 im Test

Banking für Profis: Online-Banking-Software 2016 im Test

Mehr als die Hälfte aller Kontoinhaber verwalten ihr Geld inzwischen via Online-Banking. Allerdings wird meist der Web-Browser verwendet. Als sicherer und professioneller gelten spezielle Kontoführungsprogramme, die sich auf dem PC installieren lassen. Das Fachportal Konto.org hat jetzt acht im Handel erhältliche Online-Software-Pakete sowie drei Banking-Apps getestet.

Die beste Software: WISO Mein Geld wird Testsieger 2016

Als Testsieger zeichnete die Fachredaktion die Banking-Software WISO Mein Geld professional 2016 aus. Die getestete Version (21.2.0.139) überzeugte durch ihren immensen Funktionsumfang sowie die individuelle Gestaltung. Insgesamt erzielte die Software 84,5 von 100 Punkten. Knapp dahinter reihte sich die ALF BanCo Homebanking-Software mit 81,5 Punkten ein, die insbesondere auf die Ansprüche von Unternehmen bzw. Vereinen zugeschnitten wurde. Am Ende des Testfelds landet mit Hibiscus die einzige kostenlose Banking-Software. Apropos: Je nach Angebot rangierten die Preise zwischen 20,00 und 140,00 Euro.

„Der Preis sagt aber wenig über die Qualität bzw. das Leistungsspektrum einer Online-Banking-Software aus“, erläutert Kristin Modrak von Konto.org. „Die besten Programme sind mitunter eher mittelpreisig, während das teuerste Produkt nur den vorletzten Platz belegte.“

Banking-Apps: Mobilität mit Mankos

Im Test der Online-Banking Apps erzielte Finanzblick die höchste Punktzahl und wartete mit diversen praktischen Features auf – darunter eine Verwaltung von Kundenkarten. „Die Apps sind eine interessante Variante für unterwegs, können aber mit professioneller Banking-Software nicht mithalten – zumindest noch nicht“, so Kristin Modrak weiter. Bei einigen Varianten entstehen zudem Zusatzkosten, z. B. durch SMS-Nachrichten.

Quelle: Franke-Media.net