Mittwoch , 16. Dezember 2020


Home / Aktuell / Anleger erhalten Rendite von rund 5 Prozent

Anleger erhalten Rendite von rund 5 Prozent

Berlin – Die digitale Plattform für Immobilieninvestments zinsbaustein.de feiert ihre erste Projektrückzahlung. Nach zehn Monaten ist das Projekt Projekt brauHaus abgeschlossen, das 2016 gestartet wurde. Die Anleger der Plattform freuen sich nun über die Rückzahlung ihres eingesetzten Investments – bei einer Rendite von rund 5 Prozent. Mit dem Bau des Wohnbauprojektes auf dem Areal einer ehemaligen Brauerei im Zentrum des oberfränkischen Forchheim ist zinsbaustein.de vergangenes Jahr an den Start gegangen.

„Beim brauHaus handelt es sich um unser erstes Projekt überhaupt. Es erhielt innerhalb von nur 19 Stunden die angestrebte Finanzierung in Höhe von 500.000 Euro. Wir freuen uns daher sehr über den erfolgreichen Abschluss und dass wir das Vertrauen unserer Anleger mit der Rückzahlung belohnen können“, erklärt Frank Noé, CIO und Mitgründer von zinsbaustein.de. „Wir sehen uns darüber hinaus in unserer Qualitäts-Strategie bestätigt, auf Nummer sicher zu gehen. Wir lehnen den Großteil der uns angebotenen Projekte ab und finanzieren nur diejenigen mit, die erstklassige Erfolgschancen haben.“

zinsbaustein.de hat insgesamt 500.000 Euro in Form von Nachrangdarlehen für das Projekt eingesammelt, das 25 Eigentumswohnungen mit Wohnflächen zwischen 37 und 151 Quadratmetern und 5 Gewerbeeinheiten mit Flächen zwischen 54 und 176 Quadratmetern umfasst. Private Anleger konnten sich mit Investments in Höhe von 500 Euro bis 10.000 Euro an der Entwicklung beteiligen. Projektentwickler ist die S&P Stadtbau GmbH, eine 100-prozentige Tochter der sontowski & partner group. Sie entwickelt, realisiert, baut und vermarktet bayern­weit qualitativ hochwertige und bedarfsgerecht geplante Wohnstandorte aus einer Hand. Die S&P Stadtbau hat sich über viele Jahre eine fundierte Expertise in den Sparten Eigentumswohnungen, Reihen­- und Doppelhäuser und Quartiersentwicklung erarbeitet.

“Mit zinsbaustein.de machen wir den intransparenten Markt für Immobilieninvestments für Privatanleger zugänglich”, erläutert Frank Noé. “Dank kurzer Vertragslaufzeiten und einer attraktiven Verzinsung schaffen wir ein interessantes Angebot sowohl für jüngere Leute, die Alternativen zum Festgeldkonto suchen sowie für erfahrene Investoren, die ihr Portfolio erweitern möchten.“

Umfassende Prüfung aller Projekte

Die Kapitalanlage wird in Form von Nachrangdarlehen ermöglicht. Diese zeichnen sich durch ein erhöhtes Risiko, aber auch einen höheren festen Zinssatz aus. Das zinsbaustein.de-Team besteht aus Finanz- und Immobilienexperten mit langjähriger Erfahrung, eine Expertise, die sich auch in der Projektauswahl widerspiegelt. Um die Qualität der angebotenen Crowdinvestments in Immobilien zu gewährleisten, durchläuft jedes Projekt einen mehrstufigen Auswahlprozess, bei dem die Leistungsbilanz des jeweiligen Bauträgers und die Risiken des Projektes umfangreich geprüft werden. Die finale Entscheidung, ob ein Projekt für Anleger verfügbar gemacht wird, trifft im Anschluss zur weiteren Qualitätssicherung ein Komitee aus Immobilien-, Finanz-, Marketing- und Rechtsexperten.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Finanzratgeber 24 an. Sie schreibt als Journalistin über aktuelle Finanzprodukte und gibt Hilfen bei der Suche nach seriösen Geldanlagen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]