Dienstag , 14. April 2020


Home / Aktuell / Depotwechsel bringt bis zu 3,50 % aufs Tagesgeld

Depotwechsel bringt bis zu 3,50 % aufs Tagesgeld

Leipzig. Wenn Sparer derzeit auf ihr Sparkonto blicken, wissen sie wahrscheinlich nicht, ob sie lachen oder weinen sollen: Seit Monaten befinden sich die Zinsen für Sparer auf dem Sinkflug – ein Ende ist nicht absehbar. Die durchschnittlichen Tagesgeldzinsen stagnieren bei rund 0,50%, von Sparbuchzinsen redet erst gar niemand. Während die meisten Sparer deshalb stöhnen, gibt es aber eine spezielle Zielgruppe, denen Banken weiterhin höhere Zinsen gewähren – gemeint sind Depot-Besitzer.

Quelle: "obs/franke-media.net/Brokervergleich.de".
Quelle: „obs/franke-media.net/Brokervergleich.de“.

Wer mit einem bestehenden Depot zu einem Online-Broker wechselt, erhält bei einigen Finanzinstituten besondere Prämien, beispielsweise bis zu 3,50% auf ein Tagesgeldkonto für 6 Monate garantiert. Das ist fast drei Mal so viel, wie das aktuell beste „normale“ Tagesgeldangebot auf dem Markt. Andere Banken zahlen Depotwechslern ihre Prämien bar aus oder winken mit „Free Trades“.

Welche Banken momentan einen Depotwechsel belohnen, wie ein solcher abläuft und weshalb sich durch den Wechsel bis zu 72 Prozent an Kosten sparen lassen, hat das Fachportal Brokervergleich.de jetzt unter http://www.brokervergleich.de/wissen/expertisen/ betrachtet.

„Die Prämien auf das Tagesgeld bei einem Depotwechsel sind mit 2,50 bis 3,50 % sehr verlockend“, so das Fazit von Michael Beutel von Brokervergleich.de. „Allerdings sind die besten Zinssätze in der Regel auf 20.000 oder 40.000 Euro beschränkt und der Anleger muss sich von seinem bisherigen Depot verabschieden – es gibt also Hürden. Wir haben uns deshalb angesehen, wann und für wen sich der Aufwand rechnet.“

Brokervergleich.de ist ein Projekt von Franke-Media.net.

Quelle: ots.