Start » Archive nach Kategorie » Finanzen (Seite 2)

AMAG in 2014 mit Anstieg bei Umsatz

Für die AMAG Austria Metall AG erwies sich das Jahr 2014 sowohl im Hinblick auf die strategische Unternehmensentwicklung als auch auf das operative Geschäft als ein ereignisreiches und erfolgreiches Geschäftsjahr. Mit der Inbetriebnahme des neuen Warmwalzwerks und dem Beschluss des Projekts “AMAG 2020″ wurden bedeutende Meilensteine zur weiteren Absicherung des profitablen Wachstumskurses erreicht.

Mehr lesen

Recht im Unrecht

Melle. Wir erinnern uns noch, an ein Bürgerrecht, dass über dem Handelsrecht stand und auch an ein Völkerrecht, welches über dem internationalen Handelsrecht wirkte. Damals ging die Staatsgewalt noch vom Volke aus. Das scheint jedoch den aktuellen Choreografen des ESM, TTiP, CETA nicht zu tangieren. Sie verkaufen uns, untermalt mit einem Gesang der unseren Ego schmeichelt, ein Rechtssystem, das dem Menschen nichts Gutes will.

Mehr lesen

Crowdfunding-Volumen in 2014 stark angestiegen

Berlin. Das deutsche Crowdfunding-Volumen ist im Jahr 2014 stark angestiegen. Eine Studie der Universität Cambridge ermittelte, dass das Crowdfunding-Volumen von 65 Mio. € im Jahr 2013 auf 140 Mio. € im Jahr 2014 angestiegen ist, was einem Wachstum von 115% entspricht.

Mehr lesen

Geschäftsbericht 2014 der BioRegio Regensburg

Regensburg. Die aktuelle Entwicklung der Life Science Firmen in der BioRegio Regensburg zeigt einen stabilen Kurs bei der Anzahl der Firmen und steigende Mitarbeiterzahlen auf. Die von der BioPark Regensburg GmbH vorgestellten neuen Geschäftszahlen für 2014 zählen für den Cluster in Ostbayern 48 Firmen und 3.683 Mitarbeiter.

Mehr lesen

Erfolgreicher Zukunftskurs mit Corinna Pommerening

Hamburg-Blankenese. Dass in Europas Bankenlandschaft ein struktureller Wandel vorangeht, ist deutlich spürbar: Das Niedrigzinsumfeld, einhergehender Kostendruck, steigender Wettbewerbsdruck, zunehmende Bedrohung durch branchenfremde Drittanbieter, ständig neue Ersatzprodukte auf dem Markt …

Mehr lesen

Mehr Umsatz mit Fahrzeugen, weniger Service

Berlin. Mehr verkaufte Neufahrzeuge und ein stabiles Gebrauchtwagengeschäft bescherten dem Kfz-Gewerbe im Jahr 2014 ein Umsatzwachstum von 6,6 Prozent auf 147,8 Milliarden Euro (Vorjahr 138,6 Mrd. Euro). Eine Delle gab es mit minus 3,4 Prozent beim Service (29,9 Milliarden Euro). Auf der Jahrespressekonferenz in Berlin bewertete ZDK-Präsident Jürgen Karpinski das Autojahr 2014 als “insgesamt zufriedenstellend” für die 38 500 Autohäuser und Werkstätten, jedoch lediglich bezogen auf das Umsatzwachstum.

Mehr lesen