Mittwoch , 23. August 2017


Home / Aktuell / Europa-Vergleich: Deutsche zahlen für Wohnmobilmiete mit am wenigsten

Europa-Vergleich: Deutsche zahlen für Wohnmobilmiete mit am wenigsten

Berlin – Gute Nachrichten für deutsche Campingurlauber: In kaum einem anderen Land Europas sind die Mietpreise für Wohnmobile so günstig wie hier. Das geht aus einem Preisvergleich von 21 europäischen Ländern der internationalen Mietplattform für Campingfahrzeuge, Campanda (www.campanda.de) hervor.

99 Euro: Das ist der durchschnittliche Tagesmietpreis für ein Campingmobil in Deutschland. Damit belegt die Bundesrepublik europaweit Platz sechs. Günstiger ist es nur in Belgien (93 Euro), Estland (92), Portugal (92), Rumänien (84) und Österreich (79).

Deutlich teurer ist es indes in den skandinavischen Ländern. Allen voran Norwegen: Circa 178 Euro kostet hier die Miete durchschnittlich pro Tag. Auch in der Schweiz (177) und in Island (167) können die Angebote preislich nicht mit denen aus Mitteleuropa Schritt halten.

Für den Vergleich erhob Campanda ein Jahr lang die Preise für Wohnwagen, Alkoven, Kastenwagen sowie teil- und vollintegrierte Fahrzeuge. Am günstigsten sind hierzulande demnach die Mieten für Wohnwagen: Je nach Saison liegen die Preise zwischen 39 und 50 Euro am Tag. Wer es luxuriöser mag, zahlt bei einem vollintegrierten Fahrzeug saisonbedingt durchschnittlich zwischen 107 und 144 Euro.

“Neben Modell und Saison fällt vor allem auch der Ort der Anmietung preislich ins Gewicht”, erklärt Chris Möller, Gründer und Geschäftsführer von Campanda. “In Norwegen und der Schweiz ist die Miete vergleichsweise teuer. Hier kann es sich in einigen Fällen durchaus lohnen, sein Mobil in einem günstigeren Nachbarland zu mieten.”

Quelle: Tonka GmbH