Mittwoch , 29. September 2021

Spritpreise steigen weiterhin leicht

München – Die Preise für Diesel und Benzin sind im Vergleich zur Vorwoche wieder leicht gestiegen. Wie die aktuelle ADAC-Auswertung zeigt, kostet der Liter Super E10 im bundesweiten Durchschnitt 1,461 Euro und damit 0,4 Cent mehr als vorige Woche. Für den Liter Diesel müssen Autofahrer 0,2 Cent mehr bezahlen. Er kostet im Durchschnitt 1,254 Euro.

Quellenangabe: "obs/ADAC"
Quellenangabe: „obs/ADAC“

Der ADAC empfiehlt, vor dem Tanken stets die Preise zu vergleichen und die günstigste Tankstelle anzusteuern. Am meisten können Autofahrer in den Abendstunden sparen. Langfristige Preisauswertungen des ADAC haben gezeigt, dass Diesel und Benzin zwischen 18 und 20 Uhr am billigsten sind. Die höchsten Preise werden nachts und in den frühen Morgenstunden verlangt.

Quelle: ots

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Finanzratgeber 24 an. Sie schreibt als Journalistin über aktuelle Finanzprodukte und gibt Hilfen bei der Suche nach seriösen Geldanlagen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]